Schützenverein für die Gemeinde Essen i.O. e.V.
SV
Geschichte/1902
 

Das 50-jährige Vereinsjubiläum 1902

Das goldene Vereinsjubiläum im Jahre 1902 wurde am 27. und 28. Mai des Jahres mit einem großen Festumzug, angeführt von der Ouakenbrücker Stadtkapelle, gefeiert. Alle noch lebenden Schützenkönige nahmen an diesem Umzug durch die geschmückten Straßen des Ortes teil. Auf dem Festplatz bei der Wirtschaft Kramer hielt der damalige Präsident, der Kaufmann Georg Schade, eine denkwürdige Ansprache. Am 28. Mai errang der Neffe des Präsidenten, Josef II. Schade, die Königswürde und wählte Christiane Diekmann zu seiner Königin.
In den Protokollen für das Jubelschützenfest im Jahre 1902 ist auch das erste Kinderschützenkönigspaar mit König Hans Brand und Königin Toni Witte genannt.
 
Hierzu der Wortlaut des Chronisten von 1902:
 
"Am ersten Festtag fand ein imposanter Festumzug durch die Strassen des Ortes und der Vorantritt der Quakenbrücker Stadtkapelle und der noch lebenden Könige und Königinnen, die per Equipage gefahren wurden, statt. Der Senior des Vereins, Kaufmann Schade, der mit der ersten Königin, Frau Rudolf Witte sen., den Zug eröffnete, hielt auf dem Festplatz eine heitere, allgemein beifällig aufgenommene Rede über die Gründung und Entwicklung des Vereins. Am Abend herrschte zwanglose Geselligkeit. Es waren viele Festteilnehmer aus dem benachbarten Quakenbrück und Bunnen erschienen.
Am zweiten Tag veranstaltete die Stadtkapelle morgens von 10 bis 12 Uhr auf dem Marktplatz ein hochfein ausgeführtes Frei- (für einige Früh-) Konzert. Pünktlich um 2 Uhr bewegte sich der Zug in Begleitung von ca. 100 Schützen zum Festplatz. Der leitende Vorstand brachte ein Hoch auf das abgehende Königspaar aus. Da der König zu einer militärischen Übung einberufen worden war, hielt sein Bruder eine längere Ansprache und nahm die Ablegung der Königswürde vor. Den Königsschuss tat der Kaufmann Josef Schade, der sich die Nachbarstochter Christiane Diekmann zur Königin erkor. Das Fest verlief wie stets in urgemütlicher Weise"

 
____________________
aus: Schützenverein für die Gemeinde Essen e.V. 1852 - 2002;
Verlag: Friedr. Schmücker, 49624 Löningen, 2002; S. 34
 


nach
oben